Stromzähler

Stromzähler

Heute haben wir von den Stadtwerken einen neuen Stromzähler bekommen. Ich habe mir bei dem Termin erst nichts gedacht, als der Mensch dann aber mit dem neuen Zähler da stand sah das Ganze sehr vielversprechend aus :). Der Zähler ist ein easymeter Q3D.

Es stellte sich ziemlich schnell heraus, dass der Zähler eine IR Sendediode besitzt und damit alle 2s die aktuellen Zählerdaten sendet. Da ich ohnehin gerade dabei bin einen HausBus zu planen war das natürlich super interessant und musste sofort ausprobiert werden. Das Protokoll war klar „9600,7,E,1“ also erst mal einfach an die serielle des Rechners damit. Ein MAX232 war auch schnell gefunden, nur fehlte mir eine passende Fotodiode.

Also schnell mal in alles mögliche reingeschaut, was ich so mit IR Empfang rumliegen hatte.. Ein altes Siemens S25 zerlegt (leider nicht mal ein Datenblatt zu dem IRDA Stein gefunden), einen dieser mini Hubschrauber, aber wie schon befürchtet war hier nur etwas TSOP mäßiges verbaut.. Bis ich dann im Chat die geniale Idee erhielt: „Nimm einfach eine IR LED“ (vielen Dank noch mal Michael!). Also schnell eine IR LED aus einer alten Universalfernbedienung ausgebaut und einfach mal mit dem Multimeter geschaut was die unter meiner Halogenschreibtischlampe so an Strom bringt.

zaehler

Als ich positiv überrascht knapp 15µA sah bin ich dann gleich in den Keller, habe einen OP (LM324) und noch einen Megaohm für die Rückkopplung geholt und das Ganze eben fliegend zusammengelötet. Ergebnis: knappe 6V unter der Schreibtischlampe und 0,2 mit dem Finger drauf. Perfekt!.. Also das ganze eben an einen MAX232 gefrickelt (<- und das meine ich auch so) und ab in den Keller um es zu testen. Das Ganze höchst professionell installiert und es kamen tatsächlich Daten in den beschriebenen Abständen an, allerdings war von einem ASCII Protokoll nichts zu sehen. Es war nur wirres Zeug..

led_installation

Hmm.. stimmte die Angabe mit „9600,7,E,1“ evtl. doch nicht? Also kurzerhand einige andere Einstellungen der seriellen ausprobiert, aber es wollten sich keine lesbaren Daten einstellen.. Evtl. ist die Schaltung mit dem LM324 und 1Meg doch zu langsam für die 9600Baud? Theoretisch müsste das locker reichen bei 1 MHz GBW, aber wer weiß was man sich da mit der LED an Kapazität reingeholt hat?…*kopfkratz*

datenmuell

Dann die Erleuchtung :). Der Stromzähler wird die LED sicher nicht dauernd brennen lassen, sondern nur dann, wenn er auch Daten übertragt. Also musste das Ganze noch invertiert werden. Zum Glück habe ich noch einen 74HC14 gefunden. Der hat neben der Invertierung noch die nette Eigenschaft einen Schmitttriggereingang zu besitzen. Also ideal für diese Anwendung. Nachdem nun auch der HC14 fliegend verlötet wurde kam endlich das ersehnte Bild im Terminal 🙂

zaehler_daten_korrekt

Mal schauen, was sich mit den Daten so anfangen lässt 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu „Stromzähler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s